Die Kilangus

Wie die Kilangus Englisch lernten …

Die kleinen, verspielten KILANGUS leben abgeschieden tief im Wald, verborgen hinter dichten Blättern und Zweigen. Man muss schon sehr viel Geduld haben, um eines dieser scheuen Wesen zu Gesicht zu bekommen. Tief durch den Wald fließt auch ein kleiner Wildbach mit wunderschönen Fischen in den schillerndsten Farben.

Eines Tages finden 2 von ihnen bei einem Spaziergang einen merkwürdigen Gegenstand im Wasser. “Oh, eine Flaschenpost”, ruft der Größere erstaunt. Der Kleine reißt neugierig seine großen Augen noch weiter auf: “Öffne sie schnell, es ist bestimmt eine Nachricht darin”. Und tatsächlich, sie finden eine geheimnisvolle Nachricht, die sie leider nicht lesen können, denn die Nachricht ist in Englisch geschrieben.

Auch wenn die Kilangus sehr scheu sind, überwiegt doch die Neugier und sie beschließen, dass sie unbedingt Englisch lernen müssen, denn es könnte ja etwas ganz Wichtiges auf dem rätselhaften Zettel stehen, ein Hilferuf oder ähnliches. Kurzerhand fassen sie den Plan, dem Bach flussaufwärts zu folgen und…

drei tolle Ideen, wie die Geschichte weitergehen könnte, findet Ihr auf unserer facebook Seite.